Feuerwehrsport

Allgemein

Der Feuerwehrsport ist eine Sportart, die aus vielen Bereichen der Feuerwehrarbeit heraus entstanden ist. Der Sport soll die körperliche Fitness und die Kameradschaft stärken. Bei der ehrenamtlichen Arbeit in den Freiwilligen Feuerwehren ist es unabdingbar, psychischen und physischen Belastungen gewachsen zu sein, die nur all zu oft an der Grenze dessen liegen, wozu jeder einzelne im Stande ist. Der Feuerwehrsport bildet einen Komplex spezieller Übungen, die nach ihrem Charakter und nach der Bewegungsstruktur weitestgehend der Tätigkeit der Feuerwehrleute beim Einsatz entsprechen.

Feuerwehrsport in Warin

Folgende Disziplinen sind im Feuerwehrsport vertreten:

Wettkämpfe und Leistungsvergleiche

Wettkämpfe finden in vielen Ländern in Europa und Asien statt. Zum einen die Ausscheide, angefangen von Amtsebene über Kreis- zur Landesmeisterschaft. Zum anderen die offenen Pokalwettkämpfe vieler Feuerwehren im Bundesgebiet (Inselpokal Poel, Harzpokal usw).
Die Landescup-Wertungen (SAC, THFC, MV-Cup, BB-Cup und Sachsen-Cup) sowie den Supercup. 4 mal im Jahr findet der Deutschland-Cup statt und alle vier Jahre die deutsche Meisterschaft. Dort treten meistens eine Auswahl der besten Feuerwehrmänner und -frauen des jeweiligen Bundeslandes gegeneinander an. Außerdem organisiert das CTIF (Internationaler Feuerwehrverband) seit 1961 alle vier Jahre internationale Feuerwehrwettkämpfe, die so genannte Feuerwehrolympiade.

Weitere Informationen: