Gerätehaus

Gerätehaus der FFW Warin

Geräehaus von aussen

Das Gerätehaus der Feuerwehr Warin wurde im Sommer 2000 übergeben. Es verfügt über 4 Fahrzeugstellplätze, eine Werkstatt für kleine Arbeiten, ein Schlauchlager, ein Zimmer für den Wehrführer und seinen Stellvertreter, einen Umkleideraum für die weiblichen Einsatzkräfte, einen Schulungs- und Versammlungsraum, eine voll eingerichtete Küche, einen Lagerraum, einen kleinen Raum für die Ehrenabteilung und natürlich sanitäre Einrichtungen. Um die Unfallgefahr zu verringern, kann bei nächtlichen Einsätzen durch einen Hauptschalter am Haupteingang die komplette Beleuchtung im Erdgeschoss und die Absauganlage eingeschaltet werden.

Fahrzeughalle

Halle Halle

In der Fahrzeughalle steht nicht nur die Technik, auch die männlichen Kameraden der Wehr haben dort ihre persönliche Schutzausrüstung. Die Fahrzeughalle ist mit einer Absauganlage für die Abgase der Fahrzeuge ausgestattet. Auch eine Stromversorgung der Ladegeräte für Handscheinwerfer und Funkgeräten in den Fahrzeugen ist vorhanden. Das Faxgerät, das zum Empfangen von Alarmfaxen der Leitstelle dient, steht am Eingang in die Fahrzeughalle.

Halle Fahrzeughalle

Schlauchlager

Schlauchlager

Im Schlauchlager werden nicht nur Ersatzschläuche, sondern auch andere technische Geräte, die zur Reserve dienen, gelagert. Auch vorrätiges Ölbindemittel und Fässer mit Schaummittel stehen hier bereit.

Zimmer des Wehrführers

Wehrführerzimmer Wehrführerzimmer

Dieser Raum dient ausschließlich dazu, dass der Wehrführer seinen Aufgaben ungestört nachgehen kann. Dafür steht ihm ein PC mit Drucker und natürlich ein Telefon zur Verfügung.

Wehrführerzimmer Wehrführerzimmer

Versammlungsraum

Schulungsraum Vitrine

In diesem Raum wird die theoretische Ausbildung durchgeführt. Dafür stehen ein großer Fernseher mit Videorecorder und DVD Player sowie ein Beamer bereit.

Versammlungsraum Schulungsraum

Küche

Küche Küche

Den Kameraden steht eine voll ausgestattete Küche zur Verfügung. Hier wird bei langen Einsätzen die Versorgung der Einsatzkräfte sichergestellt.