🚨🚨 #Einsatz 09/2021 🚨🚨

📆 Datum: 28.02.2021
📟 Alarm: 11:46Uhr
🗺️ Ort: Kobrow II – brennt Schweinemastanlage Unterstützung mit DL

🚒Kräfte: DL(A)K 23-12 3 Einsatzkräfte
🏡Ende: 17:00Uhr

 

Hier der Bericht des KFV des Landkreises LUP

Es war kurz vor Mittag als eine große schwarze Rauchwolke über Kobrow hinweg zog und von einem Großfeuer kündete. In einem der drei Ställe der Schweinemastanlage des Gutes Sternberg war aus bislang unbekannter Ursache gegen 11 Uhr das Feuer im mittleren Stall ausgebrochen. Insgesamt waren über 100 Kameraden der Wehren aus der Region im Einsatz. Während die Wehren die Flammen bekämpfen, retten andere Kameraden gemeinsam mit Mitarbeitern des Betriebes Tiere aus dem Nachbarstall und treiben sie vorsorglich ins Freie.
Eines störte die Kameraden bei diesem Einsatz: „Bevor die Polizei weiträumig die Kreisstraße 107 sperrte, hatten sich etliche Schaulustige eingefunden, die durch die Rauchwolke angelockt wurden. Sie und deren Fahrzeuge erschweren uns die Anfahrt. Wenn sie vor Ort dabei sein wollen, dann sollten sie sich in den Feuerwehren ehrenamtlich engagieren“, fordert Einsatzleiter Meyer.
Zur Brandursache konnte vor Ort keine Aussage getroffen werden, die Polizei sowie der Beamten des Kriminaldauerdienstes haben die Ermittlungen aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt.
Um die Einsatzbereitschaft der beteiligten Wehren nach diesen Löscharbeiten wieder zu gewährleisten, wurde noch vor Ort wichtige Utensilien wie Atemschutzausrüstung und Schläuche getauscht. „Wir haben dazu die Mitarbeiter der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Hagenow über den Fachdienst 38 (Brand- und Katastrophenschutz) alarmiert. So braucht nicht jede Wehr einzeln sich um den Austausch kümmern“, erzählt der stellvertretende Kreiswehrführer Enrico Bill.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.