#Einsatzalarm 43/2016

Um 16:23Uhr alarmierte uns die Leitstelle Westmecklenburg zu einer Hilfeleistung in die Wismarsche Straße in Warin.

Nachdem zwei Patientinen in einer Wohnung zusammenbrachen und durch den RTW sowie einem NEF betreut werden mussten, stellte sich während der Betreuung heraus, dass eine erhöhte CO Konzentration in der Wohnung vorhanden war (entsprechende Warngeräte des Rettungsdienstes schlugen Alarm). Hierauf alarmierte uns die Leitstelle Westmecklenburg! Bei Ankunft war der betroffenen Raum sowie die Wohnung bereits umfangreich gelüftet, auch der telefonisch hinzugezogene Schornsteinfeger konnte keine Feststellung treffen. Da eine genaue Ursachenklärung unserseits nicht möglich war entschieden wir uns den Gashaupthahn zu schließen und übergaben die Einsatzstelle -mit dem Hinweis auf die Abklärung des Problems- an den Hauseigentümer.

Im Einsatz waren HLF 20/16 sowie TLF 3000mit 15 Kameraden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.