Um 16:35 Uhr wurden die Wariner Kameraden zu einem ausgelösten Rauchmelder auf den Wariner Fritz-Reuter-Platz alarmiert.

Laut Alarmdepeche, sollte es sich um eine starke Rauchentwicklung im 2 OG eines Wohnblocks handelt.

Am Einsatzort eingetroffen, erwartete die Bewohnerin der betroffenen Wohnung bereits die Feuerwehr und überreichte dem Gruppenführer des HLF 20/16 auch sofort den Wohnungsschlüssel. Bei der Begehung der Wohnung stellte der Gruppenführer dann fest, dass hier wohl Essen auf dem Herd vergessen wurde. Die Bewohnerin allerdings, hatte den Herd bereits ausgeschaltet. Der Gruppenführer öffnete dann einige Fenster um die Wohnung zu lüften und schaltete die Rauchmelder aus, sodass dann recht zügig Entwarnung gegeben werden und die Kameraden unverrichteter Dinge wieder zum Stützpunkt zurückkehren konnten.

Gegen 17 Uhr waren die 16 Kameradinnen und Kameraden mit dem KdoW, dem HLF 20/16 und dem TLF 3000 wieder am Gerätehaus.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.