Auf unseren Post in den sozialen Medien zum versunkenem Rutschhügel (siehe Einsatz 22/2021) haben sich einige Freizeittaucher gemeldet, vielen lieben Dank an euch alle noch einmal dafür.

Die erste Meldung erreichte uns von den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Borkow. Also kamen heute Nachmittag 3 Kameraden mit ihrem nagelneuen Boot und ihrer Tauchausrüstung.

Die Schwimminsel lag zunächst in einer Tiefe von 4.40m und ein erster Versuch ein Seil zu befestigen misslang, auch ein zweiter Versuch die Insel mit Luft nach oben zu bringen brachte keinen Erfolg. Im Gegenteil die Schwimminsel lag nun bei 5.5m Wassertiefe. Nachdem 2 handelsübliche Schraubzwingen mit Seilen an der Schwimminsel befestigt werden konnten, gelang es uns das Teil zu bergen.
Wir brachten die Schwimminsel wieder ins seichte Wasser und die kleinen Badegäste nahmen sie sofort wieder in Beschlag!

Ein großer Dank an die Jungs aus Borkow! Aber auch an alle anderen Beteiligten und Helfer die bei der Aktion beteiligt waren.

#zusammenhalt #helfenfetzt #welthauptstadtwarin  #mehralsnureinhobby #mitmachenfetzt #taucher #borkow #feuerwehrborkow #einerfüralleallefüreinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.