Am Freitag fand in der Kreisfeuerwehrzentrale LRO in Kägsdorf der dritte Lauf des MV-Steigercups statt. Bei diesem Wettkampf wird mit einer Hakenleiter der Aufstieg in ein dreistöckiges Gebäude simuliert und dann die Zeit genommen. Auch ein Wariner Kamerad startete dort.

Am Ende standen ganz gute Zeiten auf der Ergebnisliste. Darunter auch eine 18,90 Sekunden Zeit für den Wariner Kamerad Limbach. Damit erkämpfte er sich den 5. Platz, welchen er nun auch auf der Gesamtwertung hält.

Am 8.9.2012 wird dann der letzte MV-Steigercup für dieses Jahr in Tribsees stattfinden. Dann wird auch die Gesamtwertung nochmal sehr spannend, denn durch die Regelung, dass einer der vier Wettkämpfe als Streichwert genommen wird, kann sich noch einiges verschieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.