Gleiche Sorgen wie im letzten Jahr…

an diesem heißen Sommertag reisten die Kameraden der Wariner Wettkampftruppe nach Groß Plasten um am 3 Wertungslauf des MV Cup 2010 teilzunehmen.
Wie im Vorjahr musste man die Manschaft erneut umstellen, so wurde aus dem Saugkorbman der B-Läufer, der rechte C-Läufer fiel arbeitstechnisch aus und der neue Saugkorbmann war nicht zu 100 % fit.
Aber dafür dass die Truppe nicht ein eiziges mal in dieser Besetzung trainiert hatte, den auch der Verteilerman kam erst Samstagmorgen aus seinem Familienurlaub zurück,, konnte sich die Leistung der Wariner doch sehen lassen.
Irgendwie spürte man aber dass die Mannschaft der Wariner gedanklich schon beim Spiel Deutschland – Argentinien war, so war kaum Euphorie und Enthusiasmus bei den Jungs zu erkennen.

Als man dann den Starter und Mitorganisator Wilhelm Gratopp begrüßte und der einem sagte man sei erst im Lauf 14 von 15 dran, war der letzte Rest Lust fast wie weggeblasen. Wir wollten doch zeitig nach Haus…Deutschland gucken.
Naja man kann ja mal versuchen was zu drehen, also auf ins Organisationsbüro und einfach mal gut aussehen…Naja und es klappte, dann musste es schnell gehen bei den Warinern es hieß nun 1.Lauf und dieser sollte gleich beginnen.

Also sind die Jungs rasch in ihre Hosen ( auch wenn es die von anderen Kameraden waren), und auf zum Aufbau der Wettkampfgeräte.

Lauf 1 - Aufbau

Lauf 1 - Zielen

Im Lauf dann zeigte sich leider dass einige der jungen Kameraden mit dieser Hektik nicht wirklich umgehen konnten, so nahm der Maschinist Wenzel Hartmann zwischen durch wie aus dem Nichts plötzlich Gas weg, aber auch der neue B.-Läufer hatte kleinere Probleme. Aber am schwersten wiegt eigentlich ein Materialfehler, so sprühte das rechte Strahlrohr der Wariner wie ein Gardenna Rasensprenger und man bekam den Zielbehälter nicht schnell genug voll 29,69 Sekunden waren dann doch zu lange.

Die Enttäuschung war dann doch zu merken…also gingen die Jungs und Mädels aus Warin (Danke nochmal an Laura und Anne) dann gleich wieder ans Werk und machten ihre Geräte sofort wieder für ihren zweiten Lauf Einsatz bereit. Denn der erste Lauf hatte gezeigt, dass auch diese „Zusammengewürfelte“ hier unter den Top 10 landen könnte. (auch hier nochmal ein Dank an das Team von Warin II)

Leider brachte auch der 2.Lauf der Wariner keine große Verbesserung, zwar war man schneller als in Lauf 1 aber nicht soviel schneller das man oben angegriffen hätte.
Die Zeit von 28,66 Sekunden aus Lauf 2 reichten dann am Ende leider nur zu Platz 12

Besserer Strahl

Nun heißt es dann nochmal alles geben in Kemnitz beim vierten und damit letzten Lauf des MV Cup 2010, dessen Sieger durch den dritten Sieg in Folge der Kameraden aus Hohen Viecheln schon feststeht.
Aber auch hier fällt leider ein Kamerad aus, also mal sehen wer aus der „Zweiten“ dieses Loch diesmal stopft.


Übersicht Gesamtwertung Punktetabelle MV-CUP 2010

Wettkampfergebnisse 3. Lauf MV-Cup 2010 in Groß Plasten

Männer

Platz Mannschaft Zeit Punkte
1 Hohen Viecheln 21,93 10
2 Plasten 22,78 9
3 Boizetal 22,96 8
4 Nienhagen 22,97 7
5 Gresse 24,61 6
6 Kuhlenfeld 25,1 5
7 Kemnitz 25,26 4
8 Gothmann 26,05 3
9 Stove 26,3 2
10 Lindholz 26,93 1
11 Gielow 27,83
12 Warin 28,66
13 Krukow 28,89
14 Groß Dratow 30,53
15 Rostock 30,82
16 Dreenkrögen 31,68
17 Roggentin 31,91
18 Glaisin 33,55
19 Kummer 42,31
20 Klockow 44,17
21 Schwanheide k.W.

Frauen

Platz Mannschaft Zeit Punkte
1 Kemnitz 32,62 10
2 Bastorf 35,02 9
3 Lindholz 36,27 8
4 Rostock 37,61 7
5 Klockow 45,86 6
6 Plasten 46,01 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.