Schönstes Wetter

Wie auch in den vergangenen Jahren nahmen die Wariner wie angekündigt beim Inselpokal-Poel teil. Durch die Teilnahme von Züsow und in diesem Jahr auch Neukloster hatten sie das Ziel, die beste Mannschaft des Amtes zu werden. Schon um 8:30 Uhr bei der Eröffnung zeigte die Sonne einen wunderbaren Wettkampftag an. Die Wettkämpfe wurden dann auch auf den sechs präparierten Bahnen gestartet. Für die Jugend war die siebente Bahn verantwortlich.

Wariner bei Eröffnung
Wariner bei Eröffnung

Hohen-Viecheln nur 6.

Bei die Klängen der Ost-TSen konnte man in diesem Jahr auch wieder einige komische Geräusche wahr nehmen. So hatten vielen Wehren viel an den Motoren geschraubt und somit viel mehr Leistung und dadurch bessere Zeiten erreicht. Die Gewinner des Vorjahres (Hohen-Viecheln) schafften mit 21:70 nur den 6. Platz. Die Feuerwehr Buch (Altmark) erzielte mit 20:22 Sekunden die neue Bestzeit und den verdienten ersten Platz.

Anfeuern bei Hohen-Viecheln
Anfeuern bei Hohen-Viecheln

Wariner erreichten Ziel

Die Wariner erreichten im ersten Lauf eine Zeit von 36:66 Sekunden, weil beim Anlaufen an das Podest der Saugkorbmann ausrutschte und somit den Saugkorb nicht rechtzeitig ins Wasser bekam. Im zweiten Lauf klappte es dann besser. Mit einer Zeit von 29:80 Sekunden wurden sie 67. vor Züsow (96. mit 40:63 s) und Neukloster (106. mit 59:10 s).

Wariner beim Aufbauen
Wariner beim Aufbauen
Wariner vor dem Start
Wariner vor dem Start

Ländervergleich

Auch in diesem Jahr wurde wieder ein Ländervergleich durchgeführt. Dabei laufen die besten Männer, bzw. Frauen eines Bundeslandes in einer Mannschaft zusammen und treten gegeneinander an. Wie schon im Vorjahr lief der Wariner Kamerad Hannes Limbach an der Position des Verteilers für das Team Mecklenburg-Vorpommern. Die besondere Schwierigkeit ist, dass man mit den anderen Personen des Teams noch nie trainiert hat, umso Bedeutungsvoller die sehr schnellen Zeiten. Meck-Pomm wurde 3. mit einer Zeit von 21:46 Sekunden. Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.