So viele Teilnehmer wie noch nie

Bei dem diesjährigen Inselpokal in Gollwitz auf Poel starteten 115 Männer-, 21 Frauen- und 19 Jugendmannschaften in dem Wettkampf „Löschangriff Nass“ mit der TS8 TGL. Das besondere bei dem Wettkampf auf Poel ist nicht nur, dass er zur Tradition bei vielen Feuerwehren im ganzen Deutschland geworden ist, sondern auch, dass dort mit der Standard Pumpe der DDR gestartet wird. Diese Tragkraftspritze (TS) nach der Norm TGL hat einen besonderen Klang und lässt die Herzen vieler Feuerwehrleute höher schlagen. In diesem Jahr wurde auch eine neue Kategorie des Wettkämpfe eingeführt, wobei es um das Aussehen der Tragkraftspritzen ging. In der Kategorie „Löschangriff Nass“ geht es darum, eine Schlauchleitung von 100 Metern aufzubauen und die dort aufgestellten Dosen herunter zu spritzen. Da auch die Besten mal einen Fehler machen, hat jede Wehr zwei Läufe, wobei die bessere Zeit zählt.

Wettkampf von Oben
Dieses Jahr wurde wieder auf vier Bahnen gelaufen

Alle Zeiten verbessert

Die Freiwillige Feuerwehr Hohen-Viecheln gewann auch in diesem Jahr wieder den Inselpokal mit einer neuen Bestzeit von 22:03s vor Mengelrode mit 22:10s und Niedersachswerfen mit 22:22s. Durch immer bessere Taktiken werden die Zeiten der Wehren von Jahr zu Jahr besser. Auch der Unterschied zwischen den ersten Mannschaften schrumpft auf ein Minimum. Ohne elektronische Zeitmessung und ein bisschen Glück kann man bei solchen zeitlichen Unterschieden keinen Erfolg mehr haben.

Wettkampf von Oben Wettkampf von Oben
Zuschauer an der Bahn Viele Zelteten über Nacht

Wariner verbesserten sich um vier Plätze

Die Wariner Kameraden liefen im ersten Lauf mit der TS8 TGL eine persönliche Bestzeit mit 28:40s. Damit sind sie nur vier Plätze besser als im letzten Jahr, obwohl sie 6 Sekunden schneller waren. Vor allem an solchen Fakten sieht man, wie alle Wehren ihre Taktiken verbessern. Im zweiten Lauf versagte die TS der Wariner, wodurch nur eine Zeit von 30:76s erreicht werden konnte. Die erste Zeit reichte dann aber doch für den 55. Platz in der Gesamtwertung. Nach den Läufen feierten die Wariner mit Hohen-Viecheln ihre Platzierungen und erlebten somit wieder ein unvergessliches Jahr auf Poel.
Das Video vom zweiten Lauf kann man sich hier angucken:

Wariner bereiten sich vor Beim Start
Kuppeln Kuppeln
Lauf nach vorne Lauf nach vorne

One thought on “Inselpokal Poel

  1. Moinsen Kameraden an der Wodderkant,
    ich bzw. wir von der FW Merzdorf haben da mal eine Frage.
    An welchen Tag wird dieses Jahr das Anmeldeportal für den kommenden Pokal freigeschalten????

    Euch allen noch ein gesundes neues Jahr von den Kameraden aus Merzdorf Landkreis Teltow-Fläming

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.