Jahreshauptversammlung

Am 28.03.2008 fand die Jahreshauptversammlung 2008 der Freiwilligen Feuerwehr Warin im voll besetzten Saal statt. Dort hielt Wehrführer Timo Untrieser einen überwiegend positiven Bericht zum Feuerwehrjahr 2007. Vier Kameradinnen und 31 Kameraden stark ist die aktive Wehr, eine Kameradin und ein Kamerad gehören zur Reserveabteilung sowie 11 Kameraden und eine Kameradin zur Ehrenabteilung. Leider sah es in der Jugendabteilung 2007 zwischenzeitlich etwas mau aus, aber es waren zum Jahresende doch wieder 11 Mitglieder. Deswegen mahnte er an, dass sich alle Kameraden intensiver um die Gewinnung von Nachwuchs bemühen sollten.

Zu den Daten von 2007:
Die Wariner Wehr wurde 25-mal alarmiert: zu 15 Hilfeleistungen, acht Bränden, einem Einsatzabbruch und einem Fehlalarm.
Im kulturellen Bereich hatte wir uns wieder eingebracht, sowohl bei den Festlichkeiten der Stadt als auch mit drei eigenen Veranstaltungen.
Höhepunkt des Jahres war die Übergabe eines neuen Hilfeleistungslöschfahrzeuges HLF 20/16. Hierfür bedankte sich Timo Untrieser bei Bürgermeister Peter Gossel und dem Mitarbeiter des Ordnungsamtes Manfred Grünberg sowie den Sponsoren der Stadt Warin nochmals herzlich.

Sportliche Aktivitäten
Außerdem erwähnte Untrieser weiterhin den guten Einsatz beim „Löschangriff Nass“, der auf Amtsebene stattfand. „Wir konnten wieder zeigen, welche Wehr in den vergangenen Jahren dominierend in dieser Disziplin ist“, so der Wehrführer. Er hofft, dass auch im Jahr 2008 weiterhin so gute sportliche Ergebnisse erzielt werden, damit auch der neue Wanderpokal seinen Platz in der Vitrine der Feuerwehr erhält.

Neue Mitglieder
Die Freiwillige Feuerwehr Warin hofft darauf, dass auch im Jahr 2008 neue Mitglieder den Menschen im Umkreis von Warin zur Hilfe stehen. Dazu kann sich Jeder, der Lust und Zeit hat, an einem Dienstabend im Gerätehaus einfinden. Um den Allgemeinen Umgang und die Kameradschaft kennen zulernen, kann man sich auch das Training für den Löschangriff Nass auf der Festwiese hinter der Tankstelle an jedem zweitem Samstag Vormittag ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.